Das Beste aus den Resten - TEIL 5: Meinrad Neunkirchner

Einfach Kochen - von Florian Holzer aus dem FREIZEIT-Kurier: Österreichs Top-Köche verraten, was man mit Resten machen kann.

Ein fast leerer Kühlschrank und die Geschäfte geschlossen? Keine Panik, irgendetwas hat man immer zu Hause, in der Brotlade oder im Eiskasten ganz hinten. Fünf österreichische Top-Köche zeigen für die FREIZEIT, dass man auch dann toll kochen kann, wenn Schmalhans Küchenmeister ist.

Ab sofort präsentiert Ihnen KURIER.at jeden Tag ein neues "Restl-Rezept" - Inspiration für alle Hungrigen, bei denen im Kühlschrank Ebbe herrscht.

Diese fünf einfach-kreativen Rezepte erwarten Sie in den nächsten Tagen:

Teil 1: Sohy Kim - Spaghetti mit allem, was noch da ist
Teil 2: Bernie Rieder - Currylinsen
Teil 3: Christian Petz - Erdäpfelpizza mit Rosmarin
Teil 4: Konstantin Filippou - In Öl eingelegte Ölsardinen
Teil 5: Meinrad Neunkirchner - Salaminockerl & Oliven-Mayo

Salaminockerl & Oliven-Mayo - von Meinrad Neunkirchner

Meinrad Neunkirchner, begnadeter Wandler zwischen Beisl- und Gourmet-Küche, kocht ein klassisches Restlessen.

Zubereitung

Die Salami und das Baguette (beides klein gewürfelt) mit den gehackten Kräutern, den Gurkerln, Paradeisern (klein geschnitten), Pfeffer und Dotter vermischen und etwa zehn Minuten stehen lassen. Mit einem Löffel schöne Nockerl formen, auf ein Blech mit Backtrennpapier setzen, mit dem geriebenen Käse bestreuen und im Backrohr bei starker Oberhitze (200°) goldbraun überbacken. Die Mayonnaise mit Sauerrahm, Olivenöl, Oliven und Zitronensaft vermischen. Nockerl mit der Olivenmayonnaise anrichten und beliebig garnieren.

Die Rezepte der vergangenen Tage finden Sie unter folgenden Links:

Erstellt am 05.12.2011