Costa Rica

Costa Rica - das steht für eine der schönsten Oasen, wenn es um eine unberührte Natur- und Pflanzenwelt geht. Das mittelamerikanische Land, das kaum größer als Niedersachsen und genau zwischen Atlantik und Pazifik gelegen ist, ist mit einer facettenreichen Natur und endlosen Stränden gesegnet. Als wohl einziges Land der Erde hat Costa Rica kein Militär und hielt sich auch immer sehr diplomatisch aus den Unruhen seiner Nachbarländer heraus. Noch dazu geht es dem drei Millionen Einwohner umfassenden Staat auch wirtschaftlich so gut, dass davon nicht nur andere mittel- und südamerikanische Länder träumen, sondern man Costa Rica auch hierzulande gerne als "Schweiz Lateinamerikas" bezeichnet.

Klima

Die Durchschnittstemperaturen im Hochland schwanken zwischen 19 Grad (Dezember/Januar) und 22 Grad (April/Juni). An der Küste liegen sie zwischen 22 Grad (Dezember/Januar) und 28 Grad ( April/ Juni). Während der Regenzeit von Mai bis November sind meist sonnige Tage, aber heftige Platzregen zu erwarten.

Einreisebestimmungen

Deutsche können in Costa Rica für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen mit einem Reisepass visafrei einreisen.

Impfungen

Pflichtimpfungen sind für die Einreise nach Costa Rica nicht vorgeschrieben. Aber bei einem geplanten Kurzurlaub sollten Impfungen gegen Hepatitis A, Tetanus, Diphterie vorliegen. Bei einem Langzeiturlaub auch noch Hepatitis B, Typhus und Tollwut.

Währung

1 Costa-Rica-Colón = 100 Céntimos

Sprache

Die Landessprache ist Spanisch. Im Geschäftsverkehr und in den Hotels und Touristengebieten wird vielfach auch Englisch gesprochen.

Beste Reisezeit

Von Mai bis Novemver ist die Regenzeit in Costa Rica. Also am besten nicht in diesen Monaten fahren.

Flugdauer

Flugdauer von Düsseldorf nach San José beträgt ca. 13-14 Stunden (einschließlich Zwischenlandung). Von Frankfurt nach San José fliegt man 14 Stunden (einschl. Zwischenlandung).

Zeitunterschied

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -7 Stunden

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011