Centrope-Preis: Brünner Wohltäter ausgezeichnet

Foto: PiD/Halada

10.000 Euro für einen Volksschuldirektor in Brünn, der bedürftige Kinder in seine Stadt einlädt.


Petr Kotyza, Direktor einer Volksschule in Brünn, lädt seit sieben Jahren Kinder aus der Partnerstadt Schwechat, die sich einen Auslandsurlaub nicht leisten können, zu einem Ferienaufenthalt nach Tschechien ein.

Unermüdlich treibt er dafür das Geld auf oder finanziert die Urlaube sogar aus eigener Tasche. Gestern bekam er deshalb im Wiener Rathaus den mit 10.000 Euro dotierten Centrope-Preis, gestiftet von Stadt Wien und Raiffeisen, überreicht.

"So wird das Bewusstsein der Jugendlichen für das grenzüberschreitende Zusammenleben gefördert", meint Reinhard Karl, Vorstand der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?