© KURIER/Wessig

Chronik Niederösterreich
10/15/2013

Burschen auf Schulweg angefahren

In Hadres wurden auf einem Supermarkt-Parkplatz drei Schüler von einem Auto erfasst und verletzt.

In Hadres im Bezirk Hollabrunn sind Dienstagmorgen drei Burschen auf dem Weg zur Schule von einem Auto erfasst und verletzt worden. Die Schulkinder im Alter von 13 Jahren waren gegen sieben Uhr mit dem Bus zur Mittelschule gefahren und wollten sich vor Unterrichtsbeginn im gegenüberliegenden Kaufhaus noch ein Frühstück besorgen. Am Parkplatz des Kaufhauses kam es dann zu dem Unfall. Ein Autofahrer dürfte die drei beim Abbiegen übersehen haben.

Obwohl einer der Burschen durch den Aufprall weggeschleudert wurde, schien es anfangs, als ob alle unverletzt davongekommen waren. Zumindest fragte der Autolenker noch nach, und die Schüler sagten, dass alles in Ordnung sei. Im Schock gingen sie noch in die Schule, wo sie einer Lehrerin von dem Unfall erzählten. Diese verständigte sofort den Notarzt, die drei Schüler kamen ins Krankenhaus. Einer von ihnen war bei dem Unfall am Kopf schwerer verletzt, worden die beiden anderen an Händen und Füßen.

Lesen Sie hier mehr zum Thema: Dunkle Jahreszeit - Gefahr für Kinder

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.