Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Bursch ohne Führerschein löste schweren Unfall aus

Böheimkirchen - Mit 120 km/h raste der 17-jährige Manuel Donnerstagabend über eine Landesstraße in Böheimkirchen, wo ein 70er erlaubt ist: Ohne im Besitz eines Führerscheins zu sein, mit einem Auto, das nicht für den Verkehr zugelassen ist. Dann überholte er auf einer Fahrbahnkuppe. Mit seinem Auto erwischte er den entgegenkommenden Pkw eines 26-Jährigen. Dieser wurde von der Fahrbahn geschleudert. Der Wagen von Manuel überschlug sich. Er wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Beide Fahrer wurden schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Bei Manuel im Auto entdeckten die Polizisten noch so einiges: Einen Cheeseburger, mehrere Fast-Food-Verpackungen und eine angebrochene Whiskyflasche. Noch liegen keine Testergebnisse vor, ob der junge Mann alkoholisiert war oder nicht. Die Beamten fanden auch ein selbst gemachtes Nummerntaferl aus Karton am Unfallort. Manuel hatte keine Ausweise mit. Seine Identität musste erst festgestellt werden.