Chronik | Niederösterreich
20.12.2011

Brandstiftung: Misthaufen neben Reitstall entzündet

Wiener Neudorf – Etliche Stunden beschäftigte ein Brand die Feuerwehr am Sonntagabend in Wiener Neudorf. Die Polizei geht dabei von Brandstiftung aus. Ein Zusammenhang mit der Brandserie vom Sommer, als entlang der Südautobahn in den Bezirken Mödling und Baden etliche Strohballen angezündet wurden, ist aber unwahrscheinlich.

Der Misthaufen direkt neben einem Reitstall an der Hauptstraße stand bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand. Sofort wurde mit den Löscharbeiten und dem Schutz der angrenzenden Gebäude begonnen. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten die Feuerwehrleute mit Atemschutz vorgehen. Ein Radlader der Gemeinde half, den glosenden Misthaufen zur besseren Brandbekämpfung zu zerteilen. Trotzdem dauerte es drei Stunden, bis man wieder ins Feuerwehrhaus einrücken konnte. Bei einer Untersuchung konnte eine Entzündung durch einen technischen Defekt ausgeschlossen werden. „Wir können einen Zusammenhang mit den Bränden im Sommer nicht ganz ausschließen, aber derzeit deutet nichts direkt darauf hin“, sagt ein Ermittler.