Chronik | Niederösterreich
22.12.2017

Brand im Bezirk Mödling: Hündin weckte Familie

Bewohner und Haustiere konnten in Sicherheit gebracht werden. Auch in Brunn am Gebirge konnten drei Frauen aus den Flammen gerettet werden.

Glück im Unglück für eine Familie in Maria Enzersdorf (Bezirk Mödling). Eine bellende Hündin hat in der Nacht auf Freitag der Familie in offenbar das Leben gerettet. In einer Wohnung im Ortsteil Südstadt war ein Kleinbrand ausgebrochen, das Tier weckte die schlafenden drei Bewohner, berichtete die Feuerwehr. In Brunn am Gebirge brachten die Einsatzkräfte drei Frauen von der Dachterrasse eines brennenden Hauses in Sicherheit.

Beim Eintreffen der Feuerwehr in dem Mehrparteienhaus in Maria Enzersdorf gegen 23.00 Uhr war das Feuer bereits gelöscht. Die Familie, ein Hund und eine Katze befanden sich jedoch noch in der stark verrauchten Wohnung im vierten Stock. Ein Atemschutztrupp brachte die Bewohner ins Freie, wo sie der Rettung übergeben wurden. Die Feuerwehr belüftete die Wohnung.

In Brunn am Gebirge wurde die FF am Donnerstag kurz vor 12.30 Uhr zum Wohnhausbrand alarmiert. Dichter Rauch drang aus mehreren Fenstern im Erdgeschoß. Der Hausbesitzer befand sich im Freien und informierte die Einsatzkräfte, dass drei Bewohnerinnen auf der Dachterrasse im ersten Stock eingeschlossen seien. Das Trio - laut ORF NÖ handelt es sich um Au-pair-Mädchen aus Litauen - wurde unverletzt in Sicherheit gebracht. Das Feuer in der Küche wurde gelöscht.