Chronik | Niederösterreich
12.05.2017

Brand bei Amstetten: 16-Jähriger rettete Eltern vor Flammen

Reptilien im Feuer verendet, Großeinsatz der Feuerwehr.

Neun Feuerwehren mit rund 180 Einsatzkräften sind in der Nacht auf Freitag bei einem Dachstuhlbrand im Bezirk Amstetten im Einsatz gestanden. Am späten Abend hatte ein 16-Jähriger, als er gerade schlafen gehen wollte, Flammen im Dachbereich bemerkt. Er weckte seine Eltern auf, die laut Feuerwehrangaben sofort Löschversuche durchführten, das Haus aber schließlich fluchtartig verlassen mussten.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Obergeschoß und der Dachstuhl bereits in Vollbrand. Bei dem Brand soll auch eine noch nicht bekannte Zahl von Reptilien verendet sein.