Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Botswana

Botswana gehört ganz sicher zu den landschaftlich reizvollsten Reisezielen Afrikas. Das Land zwischen Namibia, Sambia, Zimbabwe und Südafrika ist nämlich geprägt von zwei faszinierenden Gegensätzen. Einerseits besteht Botswana zu 80 Prozent aus der Kalahari-Wüste zum anderen bietet das rund 15000 km² große Okavango-Becken hunderte von Tierarten, viel Wald und unzählige kleine Wasserwege, die schließlich zu Lagunen werden. Gerade während der Regenzeit kann man hier eine Tier- und Pflanzenwelt bestaunen, die einzigartig ist.

Klima

Botswana hat ein überwiegend heißes und trockenes Wüstenklima. In der Regenzeit im Sommer (Dezember - März) sehr heiß mit Platzregen und heftigen Gewitterschauern. Die Winter (Mai - September) sind trocken und kühl, besonders nachts deutliche Temperaturabsenkung.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigt man einen gültigen Reisepass. Ein Visum für touristische Reisen wird nicht benötigt. Der deutsche Kinderausweis wird nur mit Lichtbild anerkannt.

Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Es wird empfohlen sich gegen Tetanus, Diphtherie, Cholera, Polio und Hepatitis A impfen zu lassen. Für Individualreisende lohnt sich der Impfschutz gegen Hepatitis B, Typhus und Tollwut.

Währung

Pula

Sprache

Die offizielle Landesspachen sind Englisch und Setswana.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist von Mai bis September.

Flugdauer

Die Flugzeit von Frankfurt nach Gaborone beträgt 17 Stunden. (einschließlich Zwischenlandungen).

Zeitunterschied

Mitteleuropäische Zeit (MEZ)