© KURIER/Wolfgang Atzenhofer

Niederösterreich
07/06/2015

Bombe legte Westbahnstrecke lahm

Der Fund einer Fliegerbombe am Bahnhof Amstetten sorgte für Verzögerungen im Bahnverkehr.

Einen gefährlichen Fund haben Bauarbeiter Montagvormittag am Bahnhof Amstetten in Niederösterreich gemacht.

Sie entdeckten eine 500 Kilogramm schwere, amerikanische Fliegerbombe, die aus dem 2. Weltkrieg stammt.

Der explosive Gegenstand sorgte am Nachmittag für Verzögerungen auf der Westbahnstrecke. "Ab 14.30 Uhr dürfte es zu einer Unterbrechung des Bahnverkehrs kommen", berichtete ein Sprecher der ÖBB. Der Fundort wurde abgesperrt, der Entminungsdienst war vor Ort. Mittlerweile wurde die Sperre wieder aufgehoben.

Bürohäuser und Firmen in der Nähe des Bahnhofs waren zwischenzeitig evakuiert worden, die Bombe befand sich im Bereich des 300 Meter entfernten Frachtenbahnhofs.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.