Chronik | Niederösterreich
22.03.2017

Bezirk Baden: Klein-Lkw krachte gegen Unterführung

Der Lenker eines Klein-Lkw prallte mit voller Wucht gegen die Wiener Hochquell-Wasserleitung.

Erst im Dezember des Vorjahres wurde die höhenbegrenzte Unterführung der ersten Wiener Hochquellen-Wassserleitung in Pfaffstätten im Bezirk Baden einem Lenker zum Verhältnis. Nun, wenige Monate später krachte es an der selben Stelle erneut, wie das Bezirksfeuerkommando Baden am Mittwoch berichtete.

Der Lenker eines Klein-Lkw wollte aus Richtung Gaaden kommend die nur zwischen 2,7m und max. 3m hohe Unterführung auf der Einödstraße passieren, allerdings prallte er mit der rechten Seite des Kofferaufbaues frontal gegen diese. Dabei wurde ein Großteil des Aufbaues regelrecht weggerissen und landete in der Unterführung auf der Fahrbahn. Zum Glück wurde dabei auf der stark befahrenen Landesstraße kein entgegenkommendes Fahrzeug getroffen. Am Klein-Transporter entstand ein hoher Sachschaden. Die örtliche Freiwillige Feuerwehr Pfaffstätten barg den abgerissenen Teil des Koffer-Aufbaues aus der Unterführung. Die niedrige Unterführung sei schon mehreren Lenkern zum Verhängnis geworden, hieß es in der Aussendung.