Begrüßung und Abschied in einem feierlichen Aufwaschen

Leobendorf –Der eine kommt, der andere geht. „Es war die Rede, die mir von allen, die ich je im Bezirk Korneuburg gehalten habe, am schwersten gefallen ist“, sagte Norbert Haselsteiner mit einem sanften Glucksen zwischen den Worten. Und: „Wir Bezirkshauptleute sind auch nur Menschen.“

Die feierliche Verabschiedung des Langzeit-Bezirkshauptmannes von Korneuburg (elf Jahre und ein paar Zerquetschte) im Grunderhof, erklärte Donnerstagvormittag Erwin Pröll zur Chefsache. „Weil ich den Bezirk und die Menschen so gerne habe.“ Und weil der Landeshauptmann auch von der Auswahl der neuen Powerfrau an der Spitze der Verwaltungsbehörde überzeugt ist. Waltraud Müllner-Toifl sei laut Pröll die Richtige für den „spannungsgeladenen Bezirk, der eine Dynamik hat, die seinesgleichen sucht.“ Die erfahrene Juristin ist dafür eine Idealbesetzung, weil ihr Charakter „eine gute Mischung aus Charme, Konsequenz und Härte“ sei.

Mit tosendem Applaus bedankten sich die Hunderten Ehren- und Festgäste auch bei Haselsteiner. Der erwiderte: „Danke, dass ich sie ein Stück des Weges begleiten habe dürfen.“

( Kurier ) Erstellt am 02.02.2012