Barbara Rett

Kultur-Spezialistin Barbara Rett
Foto: ORF

Kulturbegeistert und elegant erscheint sie auf den heimischen Bildschirmen. 2011 ist sie Anwärterin auf eine KURIER ROMY als "Beliebteste Moderatorin - Information".

Die promovierte Germanistin und Romanistin Barbara Rett übte sich bereits als Schülerin bei der legendären "Music Box" im ORF-Hörfunk als Journalistin. 10 Jahre lang war sie dann Direktorin der VHS Hietzing, bevor sie 1988 als Gastgeberin des Club 2 zum Fernsehen und 1992 als Moderatorin der Reihe Von Tag zu Tag zum Radio zurückkehrte. Als begeisterte Opernspezialistin wurde sie mit der Moderation der Sendung Das Unsichtbare Opernhaus zu einem Fixpunkt des Ö1-Programmes.

Für den deutsch-französischen Kulturkanal ARTE moderierte sie Themenabende über österreichische Kultur und Geschichte. Daneben leitete sie als unabhängige Kuratorin international beachtete Ausstellungs- und Kulturprojekte.

Barbara Rett moderiert Live-Opernübertragungen für den ORF - zum Beispiel von den Salzburger Festspielen ("Rosenkavalier" 2004, "La Traviata" 2005, "Hochzeit des Figaro" 2006 und "Eugen Onegin" 2007), aus der Wiener Staatsoper ("Manon" 2007, "Die Regimentstochter" 2007) sowie "Wiener Blut" aus Mörbisch und "Tosca" aus Bregenz (2007). Parallel dazu führte sie Festspiel-Gespräche mit diversen Künstlern, war Gastgeberin im Treffpunkt Kultur und ist derzeit mit Kultur- und Personality-Sendungen in den neu gestalteten Formaten von TW1 präsent.

Die Nominierung zur KURIER ROMY in der Kategorie "Beliebteste Moderatorin - Information" ist ihr erstes Antreten bei der Publikumswahl.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?