Autos landeten im eiskalten Wasser

Unfälle – Ausritt in Pachfurth endete mit schwer Verletztem

Einen Schutzengel hatte Mittwochabend eine Autolenkerin bei einem spektakulären Zwischenfall am Fuße der Rax. Die Frau war mit ihrem Auto über eine steil abfallende Böschung in ein Bachbett gestürzt. Der Wagen blieb im eiskalten Wasser demoliert liegen.

Gegen 19 Uhr war die Lenkerin zwischen Prein an der Rax und Edlach auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern geraten. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab, und stürzte in weiterer Folge über eine drei Meter hohe Böschung. Anschließend schlug der Kleinwagen unsanft im Bach auf. Die geschockte Unfalllenkerin konnte von selbst aus dem kaputten Wagen klettern. Die alarmierten Feuerwehren zogen das Fahrzeug mit Seilwinden wieder auf die Straße zurück.

Zwischen Pachfurth und Gerhaus (Bezirk Bruck/Leitha) kam ebenfalls am späten Mittwochabend ein 61-jähriger Mann mit seinen Pkw aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Und auch er stürzte mit seinem Fahrzeug in einen Bach neben der Straße.

Die alarmierten Feuerwehren mussten den schwer verletzten Mann aus dem Wrack bergen. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz brachte der Notarzt den Patienten ins Landesklinikum Wiener Neustadt. Der Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt, am Fahrzeug entstand Totalschaden.

( Kurier ) Erstellt am 26.01.2012