Chronik | Niederösterreich
22.12.2011

Auto stürzte über Abhang, 24-Jähriger starb im Spital

Arbesbach Johannes H. hat seinen Kampf verloren. Der 24-jährige Arbeiter erlag im Krankenhaus Horn seinen schweren Verletzungen, nachdem er in der Nacht auf Donnerstag mit seinem Audi A6 knapp vor seiner Heimat-Ortschaft Arbesbach im Bezirk Zwettl über eine Straßenböschung stürzte. Erst 20 Minuten danach wurde der Schwerverletzte von Mitarbeitern der Straßenmeisterei entdeckt, die sofort die Einsatzkräfte verständigten.

Die Unfallursache ist noch nicht gänzlich geklärt. Der 24-jährige Autolenker dürfte in einer leichten Linkskurve die Herrschaft über seinen Audi A6 verloren haben. „Sein Wagen stieg durch die Leitschiene auf, hatte sich in der Luft mehrmals überschlagen und stürzte über eine rund 20 Meter tiefe Böschung“, erklärt ein Polizeibeamter. Das Auto kam in einer Wiese auf den Rädern zum Stillstand. Ob Johannes H. aus dem Wagen geschleudert wurde oder ob er sich noch selbst daraus befreien konnte, müssen die Ermittler noch klären. Jedenfalls wurde H. rund 12 Meter von seinem Wagen entfernt – bewusstlos – gefunden. Mit schwersten Verletzungen wurde der 24-Jährige ins Krankenhaus Horn eingeliefert, wo er rund sieben Stunden später gestorben ist. In seiner Heimatgemeinde herrscht große Trauer. Er war ein beliebter und engagierter Mitbürger.