Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Architektur auf dem Teller

Ali Güngörmüs schafft eine Symbiose aus Architektur und Kochkunst. Rezepttipp: In Kokosmilch gegarter Seeteufel mit Kartoffel-Curry-Samosas.

Kochen ist seine Leidenschaft und Chance seine Ideen und Ideale zu verwirklichen. In Ali Güngörmüs erstem Kochbuch gibt er sehr persönliche Eindrücke aus seinem Leben. In jedem seiner Rezepte scheinen sich seine bisherigen Lebenserfahrungen wider zu spiegeln – von der naturnahen Kindheit in der Türkei bis hin zu seinem Aufstieg in die Spitzen-Gastronomie. Seit 2005 führt Güngörmüs sein eigenes Restaurant "Le Canard nouveau" in Hamburg und ist damit äußerst erfolgreich. Dies honorierte nicht zuletzt der Guide Michelin mit einem Stern.

Kochkunst in Szene gesetzt

Neben ausgefallenen, oft aber sehr aufwändigen und vielteiligen Rezepten bietet dieses Buch vor allem außerordentlich tolle Food-Fotografie von Luzia Ellert. Inspiriert von Professor Meinhard von Gerkan, Architekt, "Realisierer" von Güngörmüs Ideen für sein Hamburger Restaurant sowie enger Freund des Koches versucht das Buch einen visuellen Brückenschlag zwischen Architektur und Kochkunst. Einzelnen Gerichte werden durch ästhetisch ansprechende Architektur-Fotografien kontrastiert. Es wird aber auch eine gewisse Nähe der Bereiche suggereirt - beide setzen handwerkliches Wissen und technisches Geschick voraus, beide sind kreativ wenn nicht sogar künstlerisch, beide sind prägend für eine Kultur.

Kreative Küche, Tipps und Grundrezepte

Die Küche von Ali Güngörmüs ist kreativ aber auch sehr anspruchsvoll. Die Rezepte setzen sich oft aus vielen Einzelteilen zusammen. Jedes einzelne Element wird aber Schritt für Schritt erklärt. Güngörmüs selbst stellt lediglich einen Anspruch an seine Küche: "Meine Gerichte sollten einfach nur gut sein". Positiv fallen die Anleitungen zum Anrichten der Speisen auf. Ein weiteres Plus: Im hinteren Teil des Buches finden sich etliche Grundrezepte, hilfreich für ein erfolgreiches Küchen-Erlebnis.

Ali Güngörmüs
ALI GÜNGÖRMÜS
Collection Rolf Heyne
280 Seiten, 41,10 €