Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Ammoniak trat aus: Feuerwehr im Gifteinsatz

St. Pölten - Alarmstimmung herrschte Montagmittag beim Fertigmenü-Produzenten Gourmet in St. Pölten. Durch ein Leck in der Kühlanlage war möglicherweise bereits seit dem Wochenende Ammoniak ausgetreten. Ein giftiges, stechend riechendes und ab einer gewissen Konzentration zündfähiges Gas. Als man draufkam, wurde das Technikgebäude sofort evakuiert und die Schadstoff-Spezialeinheit der Feuerwehr rückte an. "Wir haben die Dämpfe abgesaugt, im Freien mit Wasser nieder geschlagen und das Gebäude durchlüftet, nachdem das Leck abgedichtet war", berichtet FF-Kommandant Dietmar Fahrafellner, der Einsatzleiter.

"Es hat nie eine Gefahr für die Mitarbeiter und die Umgebung bestanden", hieß es aus der Firmenleitung, die von einem "internen Vorfall" sprach. Freilich: Ein Gourmet-Techniker musste wegen Atemproblemen vorsichtshalber zur Kontrolle ins Spital, konnte aber nachmittags schon wieder entlassen werden. 25 Feuerwehrleute waren mehrere Stunden im Einsatz.