Chronik | Niederösterreich
30.01.2012

A 2: Wiener Lenker landete nach Schlaganfall im Graben

Unfall – Ein Lenker verlor vermutlich aufgrund einer neurologischen Erkrankung am frühen Montagmorgen die Herrschaft über sein Fahrzeug. Auf der A 2 bei Seebenstein verspürte der Wiener plötzlich ein Kribbeln in den Händen und konnte die Limousine nicht mehr auf der Straße halten. In weiterer Folge kam er mit dem Auto von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Das zur Unfallstelle herbeigeeilte Rettungsteam und der Notarzt aus Aspang, stellten bei der Erstversorgung grobe neurologische Ausfälle beim Unfalllenker fest. Er wurde mit Verdacht auf einen Schlaganfall ins Landesklinikum Wiener Neustadt eingeliefert. Am Fahrzeug selbst entstand bei dem Ausritt nur ein geringer Sachschaden. Weitere Personen wurden nicht verletzt.