Chronik | Niederösterreich
04.08.2017

87-jähriger Lenker bei Auto-Zusammenstoß getötet

Mann hatte "Vorrang geben"-Zeichen missachtet. Drei Insassen des Pensionisten und eine 38-jährige Fahrerin zum Teil schwer verletzt.

Ein 87-Jähriger ist in der Nacht auf Freitag bei einem Pkw-Zusammenstoß in Zeillern (Bezirk Amstetten) ums Leben gekommen, vier Personen wurden verletzt. Der Lenker war mit drei Insassen auf einer Landstraße gefahren und hatte laut Polizei beim Linksabbiegen auf die B1 das "Vorrang geben"-Zeichen missachtet. Eine 38-Jährige konnte ihr Auto nicht mehr rechtzeitig anhalten, es kam zur Kollision.

Der betagte Lenker aus dem Bezirk Amstetten erlitt beim Anprall gegen Mitternacht tödliche Verletzungen. Die Mitfahrer des Pensionisten zogen sich zum Teil schwere Blessuren zu, die in Deutschland lebende rumänische Lenkerin wurde leicht verletzt. Sie wurden in das Krankenhaus Amstetten transportiert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.