Chronik Niederösterreich
02/27/2015

77-Jähriger geriet unter Zug

Der Mann hatte eine Verschubgarnitur übersehen. Er überlebte schwer verletzt.

Auf einem unbeschrankten Bahnübergang in Bruck an der Leitha hat Freitagfrüh ein Pkw-Lenker offensichtlich eine Verschubgarnitur übersehen, die gerade zurückschob. Sein Wagen wurde vom Zug erfasst, der 77-jährige Autolenker erlitt schwere Verletzung.

Neben dem Roten Kreuz wurde auch der ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 9 alarmiert. Noch während die Feuerwehr den Mann aus dem völlig zerstörten Auto befreite, wurde er von den Rettungsteams medizinisch erstversorgt. Anschließend wurde der schwer Verletzte mit Christophorus 9 ins UKH Meidling nach Wien geflogen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.