Chronik | Niederösterreich
31.03.2017

76-Jährige in St. Pölten niedergestoßen und verletzt

Die Verdächtigen sollen 14 bis 16 Jahre alt sei. Sie hatten der Beschreibung zufolge dunkle Haare und waren dunkel bekleidet.

In der Innenstadt von St. Pölten ist Freitagfrüh eine 76-Jährige niedergestoßen und verletzt worden. Die Frau wurde im Universitätsklinikum St. Pölten stationär aufgenommen, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ. Als Tatverdächtige werden zwei Jugendliche gesucht.

Zu dem Vorfall war es laut Polizei gegen 9.00 Uhr vor dem Haus Kremsergasse 43 gekommen. Die Frau verletzte sich im linken Stirnbereich und an der linken Schulter. Als sie am Boden gelegen sei, hätten die Jugendlichen gelacht, ehe sie schnellen Schrittes verschwunden seien, gab die 76-Jährige zu Protokoll.

Die Verdächtigen sollen 14 bis 16 Jahre alt sei. Sie hatten der Beschreibung zufolge dunkle Haare und waren dunkel bekleidet. Weil zur Tatzeit zahlreiche Passanten unterwegs waren, hat die Polizeiinspektion St. Pölten-Rathaus einen Zeugenaufruf gestartet. Hinweise sind unter Tel.: 059/1333191-100 erbeten.