46-Jähriger stürzte durch das Dach und wurde verletzt


Arbeitsunfälle - Schwere Verletzungen zog sich am Mittwochnachmittag ein 46-jähriger Dachdecker in Leopoldsdorf im Bezirk Gmünd zu, nachdem er sechs Meter in die Tiefe stürzte. Gerhard W. wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Krems gebracht.

Weil bei Reparaturarbeiten auf dem Dach eine Eternitplatte zerbrach, fiel der 46-Jährige in eine Maschinenhalle. Er prallte zunächst auf einen abgestellten Heuwender und schlug danach auf den harten Betonboden auf. Wegen des Verdachts einer Wirbelsäulenverletzung wurde die Kremser Rettungshubschrauber-Mannschaft alarmiert.

Bei Grabungen mit einem Löffelbagger erlitt ein 65-jähriger Fahrer in Japons im Bezirk Horn ebenfalls erhebliche Verletzungen. Der Mann wollte über einen Erdhaufen fahren und kippte mit dem Bagger um. Er wurde darunter teilweise eingeklemmt. Feuerwehrleute kamen zu Hilfe und befreiten den Arbeiter. Er wurde ins Krankenhaus Horn geflogen.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?