hitze-hero strandbad klosterneuburg

© Bernert Martin

Hitzehero, Woche 2
07/26/2013

Schwitzen, wenn sich alle anderen erfrischen

Michael Kölbl ist Bademeister im Strandbad Klosterneuburg.

von Martin Bernert

Hitze ist für Michael Kölbl die Geschäftsgrundlage. Seit 2006 ist der 38-Jährige einer von neun hauptamtlichen Bademeistern im Strandbad Klosterneuburg. In der Saison kommen noch einmal so viele Helfer dazu – meist Studenten mit Ferienjobs. Wenn sich das Thermometer um und über der 30-Grad-Marke bewegt, herrscht in einem der größten Freibäder Niederösterreichs Hochbetrieb.

Zu tun haben Kölbl und seine Kollegen mehr als genug: Neben Erlebnisbecken und Liegewiese gibt es in Klosterneuburg einen Donau-Altarm. Die Wasserfläche ist hier viel größer und das Wasser kühler als im Becken – für die Badegäste ist der Altarm aber auch eine Gefahrenquelle: „Da gibt es immer wieder kritische Vorfälle, weil sich die Leute überschätzen und dann mitten im Wasser plötzlich keine Kraft mehr haben“, erzählt Kölbl.

Für diese Fälle sind die Bademeister nicht nur ausgebildete Ersthelfer und Rettungsschwimmer, sondern auch entsprechend ausgerüstet: „Vor allem für den Altarm haben wir Geräte wie Wurfsack oder Rescue-Surfbrett.“

Wie schützt sich ein Bademeister vor der Hitze der Hundstage: „Ich trinke pro Arbeitstag rund 4,5 Liter Mineralwasser; in unserem Kammerl haben wir auch einen Kühlschrank.“

Kalte Dusche

Wenn es dann immer noch zu heiß ist, hilft nur noch kalt Duschen. „Und zwar bis zu zehn Mal pro Tag. In den Duschen ist Leitungswasser, das ist viel kälter als die Becken.“

An extremen Tagen meldet die digitale Temperaturanzeige schon mal 38 Grad. „Wenn es so heiß ist, sinkt die Laune der Badegäste. Die sind dann mit nichts zufrieden und suchen Gründe, um sich zu beschweren“, erzählt Kölbl. So schlimm war es beim Lokalaugenschein des KURIER nicht: Das Thermometer zeigte „nur“ 29 Grad – für die Bademeister ist das angenehme Betriebstemperatur.

Anzahl der Stimmen bis Freitag, 18 Uhr: 33

Der Gewinner der zweiten Woche wird am Sonntag im KURIER und online auf KURIER.at präsentiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.