Wege aus der Einsamkeit

Wilmas-Single Treff, Stoob, Alex Schedl, Isabella …
Foto: /Koglbauer Claudia Isabella und Alex (Mitte) haben einander in Sandra Grafs Café gefunden. Wilma Fischer (r.) hat das  möglich gemacht.

Wilma Fischer organisiert Singletreffs im Burgenland. Mit Erfolg.

"Bei uns hat der Blitz eingeschlagen", sagen Isabella Wolfgeher und Alex Schedl. Dass sie Amors Pfeil noch einmal treffen würde, damit haben die beiden nicht mehr gerechnet.

Drei Jahre lebte die 50-Jährige aus Oberloisdorf (Bezirk Oberpullendorf) nach der Scheidung alleine. Dass sie sich wieder verlieben würde, darauf hatte Isabella Wolfgeher nicht mehr zu hoffen gewagt. Bis sie ihrem Alex über den Weg lief. Auch er war zweieinhalb Jahre lang solo gewesen. Und obwohl beide in derselben Ortschaft leben, sind sie einander nicht nähergekommen.

Erst bei Wilmas-Singletreff im Café Plitzerl in Stoob hat es "ordentlich gefunkt".

"Bei den Lamour-Hatschern (langsame Liebeslieder zum Mittanzen, Anm.), die da gespielt wurden, war es um mich geschehen", sagt Wolfgeher. In Spanien hat ihr Alex einen Heiratsantrag gemacht. Isabella Wolfgeher und ihr Alex sind eines von sieben Paaren, die sich bei den Single-Treffs von Wilma Fischer gefunden haben.

Einsame Herzen

Im Herbst 2016 hatte die 62-Jährige erstmals zu einer Zusammenkunft der einsamen Herzen geladen. Der ehemaligen Managerin zweier Frauenberatungsstellen war es ein Anliegen, Treffpunkte für Frauen und Männer reiferen Alters zu organisieren. "Am Land ist es ja nicht so einfach, neue Bekanntschaften zu schließen, wenn man über 40 ist", weiß die Mattersburgerin aus eigener Erfahrung.

Bei den Single-Treffen, die in regelmäßigen Intervallen im Beerenhof in Wiesen (Bezirk Mattersburg) und Stoob stattfinden, können die Besucher einander näher kennenlernen (Facebook: wilmas single treff). Wilma Fischer unterstützt ihre Gäste. Wer eine schnelle Affäre sucht, der sei bei ihren Treffen allerdings nicht willkommen. "Ich bin da schon ein bisserl streng."

Wenn sie merkt, dass jemand schüchtern ist und sich den anderen nicht anzusprechen traut, greift sie mit viel Fingerspitzengefühl ein.

Flotte Sohle

Dass mit Hilfe der flotten Sohle alles leichter geht, davon ist Fischer überzeugt. Bei DJ Mo können die Besucher ihre Wünsche aufgeben und dann wird von der Polka bis hin zu Musik von Rammstein alles gespielt, sagt Sandra Graf vom Café Plitzerl.

Bis zu 100 Besucher zählt Fischer bei ihren Treffen. Die Gäste kommen sogar aus der Steiermark, aus Wien und NÖ. "Wenn die über 50-Jährigen bei Musik und Tanz einmal außer Rand und Band sind, wollen sie gar nicht mehr nach Hause gehen." Dennoch will sich die 62-Jährige nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen. Geplant ist ein weiterer Treffpunkt im südburgenländischen Grodnau. In einer ehemaligen Disco soll sich künftig einsame Herzen finden.

Davor steht aber noch einiges auf dem Programm: Am Freitag findet ein Treffen in Wiesen statt und am 20. Jänner geht in Stoob der erste Singleball über die Bühne.

Ob Fischer selbst schon einen Partner gefunden hat? "Ich habe mit der Betreuung meiner Gäste so viel zu tun, das ich nicht dazu komme. Aber auch ich würde mich gerne verlieben."

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?