Chronik | Burgenland
04.10.2017

Unfall nach Unfall: Pkw kracht in Polizeiauto

Zwei Unfälle nacheinander auf Autobahnzubringer im Burgenland. Zwei Leichtverletzte.

Zwei Unfälle hintereinander hat es Mittwochfrüh am Zubringer zur Südostautobahn (A3) bei Wulkaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt Umgebung) gegeben. Ein Pkw-Lenker war auf ein am Fahrbahnrand abgestelltes Fahrzeug aufgefahren. Als die Exekutive den Unfallort absicherte, krachte ein anderer Autofahrer gegen das Polizeiauto. Ein Lenker und ein Beamter wurden leicht verletzt, teilte die Polizei mit.

Ein Pkw-Lenker hatte aufgrund einer Panne seinen Wagen gegen 4.40 Uhr am Fahrbahnrand abgestellt und war ausgestiegen. Ein nachkommender Autofahrer bemerkte dies nicht rechtzeitig und fuhr auf das abgestellte Fahrzeug auf. Der Lenker des auffahrenden Wagens wurde dabei verletzt.

Die Polizei sicherte darauf die Unfallstelle ab und leitete den Verkehr auf die Burgenland Schnellstraße (S31) um. Ein 23-jähriger Lenker übersah offensichtlich die Absperrung und prallte ungebremst gegen das Polizeiauto. Ein Beamter wurde dabei von einem herumfliegenden Teil am Fuß getroffen. Die A3 war bis 8.15 Uhr gesperrt.