Chronik | Burgenland
05.12.2011

Tretboote in Neusiedl angezündet

Brandstifter machten sich an den Ausflugsbooten im Seebad Neusiedl zu schaffen. Der Sachschaden beträgt 7000 Euro.

Ein Akt des Vandalismus hat Samstag die Einsatzkräfte im Seebad in Neusiedl am See beschäftigt. Früh am Morgen zündeten bisher unbekannte Täter zwei Tretboote einer Bootsvermietung an, die neben einem Holzsteg festgemacht waren. Das Feuer zerstörte die Boote komplett und verursachte leichte Beschädigungen am Holzsteg. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und ein Übergreifen auf eine in der Nähe ankernde Fahrradfähre verhindern, berichtete die Polizei Neusiedl.

Bei den unbekannten Tätern, die auch noch ein Fahrrad und einen Müllcontainer in den See warfen, soll es sich laut einem Zeugen um eine Gruppe Jugendlicher gehandelt haben. Diese sollen kurz nach dem Ausbruch des Feuers das Seebad mit einem Auto verlassen haben. Der Gesamtschaden wird mit rund 7000 Euro beziffert.