Sechs Festnahmen nach Ladendiebstählen in Parndorf

© Bild: gesellmanngeorg gesellmann

Die Verdächtigen wurden beim Verstauen gestohlener Kleidung beobachtet.

Nach Ladendiebstählen in Parndorf (Bezirk Neusiedl am See) sind am Wochenende sechs Verdächtige im Gefängnis gelandet. Am Freitagnachmittag flog ein Quartett auf, das vorher auch in Wien in Ladendiebstähle begangen haben soll. Am Samstag wurden zwei weitere Männer festgenommen, nachdem sie gestohlene Kleidung verstaut hatten, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Montag.

In beiden Fällen lieferten Sicherheitsdienst-Mitarbeiter der Polizei den entscheidenden Hinweis. Die vier verdächtigen Weißrussen im Alter von 21 bis 30 Jahre wurden beobachtet, als sie nach „Besuchen“ in mehreren Geschäften das Diebesgut in Schließfächern ablegten.

Teilweise geständig

Sie sollen auch in Wien-Favoriten Diebstähle verübt haben, bevor sie mit dem Zug nach Parndorf aufbrachen. Bei ihrer Einvernahme zeigten sie sich teilweise geständig.

Zwei 39 und 41 Jahre alte Männer werden verdächtigt, am Samstag aus Boutiquen in Parndorf mehrere Kleidungsstücke gestohlen zu haben. Als sie die Kleidung bei ihrem Fahrzeug deponierten, wurde ein Sicherheitsmann misstrauisch und schaltete die Exekutive ein. Die beiden verdächtigen Ukrainer gestanden laut Landespolizeidirektion die Diebstähle.

( Agenturen , jtk ) Erstellt am 14.03.2016