Oase für Kaffee- und Soulliebhaber

Das Cafe Ebinger öffnet heute seine Türen in Eisenstadt. In der Küche werkt Bernie Rieder, freitags wird stets Soulmusik zum Menü serviert.

Der Duft von Kaffee liegt zwar noch nicht in der Luft, aber das Ambiente des neuen Cafe Ebinger erweckte am Dienstag,  einen Tag vor der inoffiziellen Eröffnung, schon hohe Erwartungen. Besucher könnten sich im ehemaligen Eisenstädter Schlosscafé beinahe  ins 18. Jahrhundert zurückversetzt fühlen. Wären da nicht moderne Lampen und andere trendige Accessoires, die den Räumlichkeiten einen peppigen Touch verleihen.

Tradition und Innovation sollen auch in Service und Küche vereint werden. „Ich versuche zu allen traditionellen Produkten auch Alternativen anzubieten“, sagt Hausherr Gustav Ebinger. Natürlich dürfen Kaffeespezialitäten und hausgemachte Mehlspeisen nicht fehlen.

Experimente

In der Küche lässt der Gastronom  Bernie Rieder freie Hand. Er kocht mit seinem dreiköpfigen Team bodenständige Hausmannskost. Aber auch experimentierfreudige Gaumen sollen auf ihre Kosten kommen – etwa beim Grenadiermarsch mit Sesam-Sushi. Beide betonen aber, dass „wir kein Restaurant sind und uns auf die kleine Küche konzentrieren“.

Sehr ausgiebig soll hingegen das Frühstück ausfallen. Eine Mahlzeit, die laut Ebinger in Eisenstadt „noch nicht so zelebriert wird“. Jeweils Samstag und Sonntag  von 9 bis 15 Uhr kann man dem Frühstücksgenuss frönen. Kosten soll das Ganze nicht allzu viel, Ebinger will sich mit seinem Cafe in der mittleren Preisklasse ansiedeln.

Auf höchstem Niveau soll hingegen die Musik sein, die unter der Woche dezent aus den Lautsprechern dringt, jeden Freitag aber zum Mittelpunkt des Abends wird. Schon am kommenden Freitag startet Ebinger mit dem Soulcafe, quasi dem kleinen Bruder der Soulkitchen. Dafür werden angesagte Soul-DJs engagiert, Rieder verwöhnt die Gäste mit einem Überraschungsmenü.

Die beliebte Soulkitchen, die Ebinger monatlich im Restaurant Henrici veranstaltet hatte, wird  erst nächstes Jahr wieder an den Start gehen. Vier Mal im Jahr will der Gastronom große Events mit Live-Musik in einer passenden Location organisieren.

Weiterführende Links

( Kurier ) Erstellt am 14.12.2011