Polizeiauto Polizei

© Gnedt Martin

Nordburgenland
05/09/2014

23 illegale Grenzgänger aufgegriffen

Die Personen dürften aus Afghanistan, Eritrea, Pakistan und aus dem Iran stammen.

Die Polizei hat am Donnerstagabend entlang der Ostautobahn (A4) zwischen der Autobahnausfahrt Mönchhof (Bezirk Neusiedl am See) und dem Friedrichshof 23 illegale Grenzgänger aufgegriffen.

Kurz vor 20 Uhr ging ein Anruf beim Polizeikommando Neusiedl am See ein. Autofahrer hatten auf der A4 mehrere Personen beobachtet, die sich auf den Feldern bei Nickelsdorf befanden. Die Polizei wurde hellhörig und machte sich auf die Suche. Beim ersten Aufgriff wurden 12 Personen festgenommen, die „vermutlich nicht wussten, wo sie sind“, sagt der Neusiedler Bezirkspolizeikommandant, Rainer Bierbaumer.

Brenzlig wurde die Situation eineinhalb Stunden später. Es wurde wieder eine achtköpfige Gruppe - darunter ein zweijähriges Kind – innerhalb des Wildzaunes bei der A4 aufgegriffen. Es bestand die Gefahr, dass die Personen auf die Autobahn gelangen. Deshalb wurde das Innenministerium eingeschaltet, ein Hubschrauber und Diensthunde wurden eingesetzt. Gegen 22 Uhr wurden dann noch drei Pesonen aufgegriffen.

Ob die 23 Personen zusammengehören, konnte Bierbaumer nicht sagen. „Aber der Verdacht liegt nahe, dass sie mit ein und demselben Auto gekommen sind.“ Die Menschen dürften aus Afghanistan, Eritrea, Pakistan und dem Iran stammen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.