Mörbisch: Neuer Name, alte Schulden

Die Seebad-Gesellschaft wurde umbenannt und setzt auf Einnahmen aus Verpachtung von Objekten und Grundstücken.

Die Versuche, das Mörbischer Seebad attraktiver zu gestalten und damit die hoch verschuldete Seebad Betriebsgesellschaft aus ihrer misslichen finanziellen Situation zu führen, waren ambitioniert, doch nicht sehr effektiv. Im zweiten Quartal 2011 wurde die Gesellschaft daher umbenannt und agiert jetzt unter dem Namen Mörbischer Tourismus Betriebsgesmbh. "Wir mussten das machen, weil nur mehr ein Drittel der Einnahmen aus dem Seebad kommt", erklärt Geschäftsführer und Ex-Bürgermeister Peter Vargyas. Der Großteil der Gelder würde aus Verpachtung von Objekten und Grundstücken stammen.

Der Schuldenstand habe sich von rund sechs Millionen im Jahr 2001 auf etwa zwei Millionen im Jahr 2012 reduziert. Eine Million Euro aus dem Verkauf der Begas-Anteile sollen für den Schuldenabbau verwendet werden, kündigt Vargyas an.

Ursachen

Der Umsatz im Seebad sei immer geringer geworden, auch das Angebot kostenloser Parkmöglichkeiten habe nicht zum erhofften Besucheransturm am See geführt. Einige kleinere Vorhaben, wie etwa der Bau von neuen Stegen oder Aussichtsplattformen, sollen mehr Gäste ins Strandbad locken. Der angekündigte Campingplatz sei weiterhin Thema. Doch für alle Pläne auf dem Seeareal müsse die Gesellschaft auf die neue Intendantin der Mörbischer Seefestspiele warten. "Wir wissen nicht, wie es mit den Seefestspielen weiter geht", sagt Vargyas. Dagmar Schellenberger wird im September ihren Dienst antreten.

Abschied

Als Bürgermeister und Gemeindevorstand ist Vargyas bereits ausgeschieden. Bis zur Gemeinderatswahl im Oktober 2012 wird er aber weiterhin Mitglied im Gemeinderat bleiben. "Damit ich noch für Infos zur Verfügung stehen kann. In zehn Jahren habe ich mir großes Wissen angeeignet", sagt Vargyas. Danach will er der Politik den Rücken kehren. Bei der Gemeinderatssitzung am Freitag wird sein Nachfolger Jürgen Marx zum neuen SP-Bürgermeister gewählt.

( Kurier ) Erstellt am 13.03.2012