© APA

Chronik Burgenland
10/12/2012

Militär orientiert sich weltmeisterlich

Im August 2014 steht im Südburgenland die WM im Orientierungslauf am Programm. 300 Aktive werden erwartet.

von Manfred Imre

Fantastic." Mit diesem Wort beschrieb Oberstleutnant Harald Östbye aus Norwegen die Gegebenheiten im Südburgenland. Der ranghöchste Chef der militärischen Orientierungsläufer weilte kürzlich mit einer internationalen Delegation auf Stippvisite und war voll des Lobes. Auch der Wein soll gemundet haben.

Und nicht nur das, im August 2014 wird die Militär-WM im Orientierungslauf in der Region Eisenberg / Deutsch Schützen, Badersdorf und Kohfidisch über die sportliche Bühne gehen. Organisiert werden die Wettkämpfe vom  Jägerbataillon 19 in Güssing, in der neuen Montecuccoli-Kaserne werden die 300 Athleten und 100 Betreuer auch untergebracht sein.

"Wir haben uns gegen mehrere Bewerber durchgesetzt, die WM ist eine Prestigesache, ein großes Sportereignis", betont  Richard Schuh vom HSV Pinkafeld, zudem Orientierungslauf-Trainer und Kommandant des Heeressport-Leistungszentrums in Seebenstein. Der "Conseil International du Sport Militaire", kurz CISM, ist nach dem Internationalen Olympischen Komitee  (IOC) und dem Weltfußballverband FIFA weltweit die drittgrößte Sportorganisation.

"Die Strecke im Bauern- und Herrschaftswald ist nicht zu selektiv, es wird ganz geringe Zeitabstände geben", ist Schuh überzeugt. "Das ist gewollt, damit auch schwächere Nationen mithalten können."

Heimvorteil

Sechs Goldene (Kurz- und Langdistanz sowie Staffelwettbewerb) werden vergeben. Aktive aus 30 Ländern werden am Start sein – Norwegen, Schweden, Finnland oder die  Schweiz  haben Tradition, aber auch Exoten sind am Start, Brasilien und die Vereinigten Arabischen Emirate werden erwartet.

Mit Gernot Kerschbaumer zählt ein Lokalmatador zum Favoritenkreis, doch der "Heimvorteil" ist im Orientierungslauf nur bedingter Natur. "Das Gelände ist ab sofort für die Athleten gesperrt und tabu", erklärt Schuh. Daran würden sich die Läufer halten, durch ein "Gentlemen`s Agreement" sei dies geregelt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.