ABD0048_20150907 - POTZNEUSIEDL - ÖSTERREICH: ZU APA0249 VOM 7.9.2015 - Einsatzkräfte der Polizei und Spurensicherung am Tatort aufgenommen am Montag, 7. September 2015, in Potzneusiedl (Bezirk Neusiedl am See). Eine 57-jährige Frau wurde erstochen aufgefunden. - FOTO: APA/HERBERT PFARRHOFER

© APA/HERBERT PFARRHOFER

Chronik Burgenland
10/18/2016

Hauptangeklagter im Mordprozess ist tot

Verfahren gegen Verdächtigen im Mordfall Potzneusiedl von Staatsanwaltschaft Eisenstadt eingestellt.

Franz P., der Beschuldigte im Mordfall Potzneusiedl ist Ende vergangener Woche an den Folgen seiner schweren Krankheit gestorben. Das teilte Presserichter und der Vizepräsident des Landesgerichtes Bernhard Kolonovits am Dienstag auf KURIER-Anfrage mit. Das Verfahren gegen den 53-jährigen wurde schon vor rund zwei Wochen wegen dauernder Verhandlungsunfähigkeit eingestellt.

P. hätte sich im August am Landesgericht Eisenstadt verantworten sollen, ihm wurde vorgeworfen seine 57-jährige langjährige Ex-Lebensgefährtin brutal getötet zu haben. Die Hauptverhandlung wurde wegen P.s schwerer Krankheit auf September verschoben, der Angeklagte war weiterhin verhandlungsunfähig. Die zum Tatzeitpunkt aktuelle Freundin von P. wurde wegen Beitragstäterschaft zum Mord und Hehlerei verurteilt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.