Ein Ehepaar wurde bei einem Unfall auf der A6 schwer verletzt

© /FF Parndorf

Unfälle
06/28/2014

Feuerwehrmann starb bei Crash mit Traktor

Gerätemeister (33) aus Andau krachte in abbiegenden Traktor. Ehepaar auf A6 verletzt.

Ich weiß noch gar nichts, wir sind auf dem Weg zurück nach Andau“, war alles, was Ortsfeuerwehrkommandant Johann Sattler Samstagmittag kurz nach der überstürzten Heimreise von den Landesfeuerwehr-Wettkämpfen in St. Georgen sagen konnte. Eben hatte die Truppe die Nachricht ereilt, dass ein Kamerad in Andau tödlich verunglückt war.

Ein Landwirt aus der Seewinkelgemeinde im Süden des Bezirks Neusiedl/See war kurz vor Mittag mit seinem Traktor in Richtung Ortsmitte unterwegs. Vor einer Kreuzung wollte er links abbiegen und blinkte. Zur gleichen Zeit lenkte Feuerwehr-Gerätemeister Rene S. sein Motorrad ebenfalls in Richtung Ortsmitte. Vermutlich wollte der 33-jährige Feuerwehrmann gerade überholen, als der Traktor zum Abbiegen ansetzte. Rene S. leitete zwar eine Vollbremsung ein, aber die Kollision konnte er nicht mehr verhindern. Er schlitterte mit seiner Yamaha gegen das linke Hinterrad der Zugmaschine. Durch den Anprall erlitt der Motorradlenker tödliche Verletzungen. Die Gemeindeärztin und ein alarmierter Notarzt konnten nichts mehr tun. Die Verschuldensfrage müsse erst geklärt werden, hieß es am Samstagnachmittag von der Polizeiinspektion Halbturn.

Der unverheiratete Mechaniker war seit 1996 bei der Feuerwehr. In der 2500-Einwohner-Gemeinde gilt das Mitgefühl den Eltern des Verunglückten, sie haben innerhalb weniger Jahre ihren zweiten Sohn verloren.

Kurze Zeit später ereignete sich ganz im Norden des Bezirks Neusiedl ein weiterer Unfall. Auf der Nordostautobahn (A6) bei Potzneusiedl geriet ein Lenker aus dem Bezirk mit seinem Auto in Fahrtrichtung Bratislava rechts von der Fahrbahn ab. Der 38-jährige Lenker und dessen 35-jährige schwangere Ehefrau wurden bei dem Unfall, der vermutlich durch Sekundenschlaf ausgelöst worden ist, schwer verletzt und mit den Notarzthubschraubern Christophorus 9 und Christophorus 16 ins Wiener AKH und ins Wiener Neustädter Spital geflogen. Auch zwei Rettungsteams sowie die Feuerwehr Parndorf und die Autobahnpolizei Potzneusiedl waren im Einsatz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.