Chronik | Burgenland
20.12.2011

Der Neusiedler See als Zugpferd

50 Prozent der Gäste nächtigen in der Region Neusiedler See. Eine Kooperation soll nun mehr Touristen aus dem Ausland bringen.

Man will „enger zusammenrücken“ – so lautet jedenfalls die Devise im burgenländischen Tourismus. Um die künftige Zusammenarbeit zu intensivieren, haben der Burgenland Tourismus (BT) und die Neusiedler See Tourismus GmbH. (NTG) vor Kurzem einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Der Vertrag, der bereits vor fünf Jahren geschlossen wurde und mit Jahresende ausläuft, wurde nun bis zum Jahr 2015 verlängert.

Ziel sei es nun, Mittel zu bündeln, sagt BT-Direktor Mario Baier: „Die Zusammenarbeit soll gestärkt und optimiert werden, sei es bei Marketingaktivitäten, PR-Maßnahmen oder der gemeinsamen Nutzung moderner Technologien.“

Aber nicht nur für die Destination Neusiedler See, sondern für das gesamte Burgenland soll durch die Kooperation die bestmögliche touristische und wirtschaftliche Weiterentwicklung ermöglicht werden, so die Präsidenten des Burgenland Tourismus, Landeshauptmann Hans Niessl (SP) und Tourismuslandesrätin Michaela Resetar (VP), unisono.

Gästeschicht

„Die Wandlung der Region Neusiedler See vom Sommerurlaubsziel hin zu einer modernen Urlaubsdestination für das ganze Jahr ist auf gutem Weg. Jetzt gilt es, neue Gästeschichten im Ausland zu erschließen. Deshalb soll die Dachmarke Burgenland international viel stärker kommuniziert werden, mit der Marke Neusiedler See aber eine starke Allianz bilden“, so Niessl.

Bisher sei schon einiges erreicht worden, fügt Resetar hinzu. Seit der Zusammenarbeit zwischen dem BT und der NTG wurden im Bezirk Neusiedl am See über 230 Projekte von Tourismusbetrieben, die 154 Millionen Euro investierten, mit 35 Millionen Euro unterstützt. Die Nächtigungen in der Region Neusiedler See sind in den vergangenen fünf Jahren um 13,6 Prozent auf 1,4 Millionen Übernachtungen im Vorjahr gestiegen. Das sind knapp die Hälfte aller Nächtigungen im Land. In den nächsten fünf Jahren wolle man 1,5 Millionen Nächtigungen erreichen.