Chronik | Burgenland
11.05.2017

Autos prallten frontal zusammen: Ein Toter

Bundesstraße wurde gesperrt. Auch Notarzthubschrauber war im Einsatz.

Einen Toten und einen Leichtverletzten hat es am Donnerstagnachmittag nach einem Verkehrsunfall im Mittelburgenland gegeben. Wie die Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ) mitteilte, waren zwei Autos zwischen Pilgersdorf und Kirchschlag frontal zusammengeprallt.

Zu dem Unfall war es gegen 16.15 Uhr gekommen. An Ort und Stelle waren der Notarzthubschrauber "Christophorus 16", Rettung, Polizei und Feuerwehr im Einsatz. Laut Polizei ereignete sich der Unfall auf der Bundesstraße B55, diese wurde gesperrt.