Autolenker starb bei Kollision mit Zug

Einsatzkräfte am Unfallort. Der Mann starb am Weg ins Spital. © Bild: /FF Mönchhof

Laut Zeugen dürfte der 85-Jährige das Rotlicht der Eisenbahnkreuzung missachtet haben.

Ein Pensionist ist Montagmittag in Mönchhof (Bezirk Neusiedl am See) mit seinem Pkw mit einer einfahrenden Lok zusammengestoßen und so schwer verletzt worden, dass er auf dem Weg ins Krankenhaus starb. Laut Zeugen soll der 85-Jährige das Rotlicht der Eisenbahnkreuzung missachtet haben, so die Polizei.

Laut Polizei erfasste der Zug das Auto und schleuderte es zur Seite. Die Feuerwehr befreite den Unfalllenker, der aber den Transport nicht überlebte. Der Exekutive zufolge ist die Eisenbahnkreuzung mit einer Signallichtanlage sowie mit einer in den Fahrbahnbelag eingearbeiteten Lichterschiene gesichert. Die Unfallstelle war bis 12.30 Uhr gesperrt.

Erstellt am 26.01.2015