Alkolenker übersah Auto auf Kreuzung

Im Ortsgebiet von Frauenkirchen krachten zwei Pkw zusammen. Der Unglückslenker war offenbar alkoholisiert, verweigerte aber den Test.

Ein 63-jähriger Pensionist aus Frauenkirchen lenkte am Freitagabend kurz vor 21 Uhr sein Auto auf der L 306 im Ortsgebiet von Frauenkirchen und wollte die Halbturner Straße in Richtung St. Andrä überqueren. Dabei dürfte er einen Pkw, gelenkt von einer 52-jährigen Frau aus Halbturn, übersehen haben. Die beiden Fahrzeuge krachten zusammen. Dabei erlitt die Frau eine schwere Verletzung am linken Fuß und wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Kittsee gebracht.

Der Lenker aus Frauenkirchen verweigerte den Alkotest, wies aber laut Polizei eindeutige Merkmale einer Alkoholisierung auf. Der Pensionist wurde angezeigt.

Zwei Personen wurden bei einem Verkehrsunfall auf einem Güterweg bei Eisenstadt verletzt. Eine 18-jährige Trausdorferin dürfte eine starke Rechtskurve unterschätzt haben und schlitterte mit ihrem Pkw in einen Abwassergraben. Ihr 23-jähriger Beifahrer aus Oggau musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Beide Personen wurden verletzt ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht.

( Kurier ) Erstellt am 01.04.2012