Und auch in den Ländern muss man sich damit herumschlagen – vor allem in Kärnten gebe noch allzu großzügige Pensionsregelungen.

© APA HERBERT NEUBAUER

Mundart
12/23/2014

Typisch Kärntnerisch

Woher der beliebteste Dialekt der Österreicher kommt und was ihn so besonders macht.

Nach dem sympathischsten Dialekt ihres Landes gefragt, antworteten zuletzt ganze 16 Prozent der Österreicher: „Kärntnaarisch.“ Damit verwies der weiche Zungenschlag aus dem Süden Österreichs Tirolerisch und Oberösterreichisch auf die Plätze. Vorarlbergerisch fanden laut der Umfrage des Linzer Instituts IMAS gar nur drei Prozent sympathisch.

Wovon reden wir aber eigentlich, wenn von Kärntnerisch die Sprache ist und was macht den Reiz des Dialektes aus? Wir haben Manfred Glauninger von der Universität Wien und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften gefragt. Erste Klarstellung: „Das Kärntnerische gibt es nicht“. Die deutschen Dialekte in Kärnten gliedern sich in Mittel-, Ober- und Unterkärntnerisch*.

Alle drei Ausprägungen gehören zur Gruppe der südbairischen Dialekte – und sind, je nach Region, teilweise vom Tirolerischen, Steirischen und auch Salzburgischen beeinflusst.

Was das Kärntnerische dabei so besonders macht? Vor allem die Dehnung von Vokalen. „Zum Beispiel werden wissen / Wiesen oder offen / Ofen gleich (lang) ausgesprochen“, erklärt Sprachwissenschaftler Glauninger. Der slowenische Einfluss dürfte sich unter anderem im großzügigen Verzicht auf Präpositionen zeigen (i foa Villach, gemma Kino?). Auch dass Fragen mit „A“ eingeleitet werden (A du pist do?– A wievül khonnst ma gebm?) wird wohl vom Slowenischen übernommen worden sein.

Weshalb Österreicher das Kärntnerische nun so sympathisch finden? "Weil sie das Land Kärnten und seine Bewohnerinnen und Bewohner sympathisch finden. Ganz einfach", meint Glauninger. Im Zusammenhang mit Sprache würde nämlich meistens die entsprechenden Länder und Menschen bewertet werden - und nicht unbedingt der Klang.

Gute Nachrichten also für Singles. Laut einer Umfrage des Datingportals parship.at von 2013, klingt Kärntnerisch in den Ohren von 25 Prozent der Singles besonders sexy. Vielleicht ist auch Armin Assinger Schuld, dass sich das Kärntner Idiom so breiter Akzeptanz erfreut. Der gebürtige Hermagorer hat den weichen Zungenschlag quasi hauptabendtauglich gemacht. Dazu gibt es aber noch keine Untersuchung.

10 typisch kärntnerische Worte

Kasnocken

Dirndl

Klagenfurter Lindwurm, dahinter Landhaus

Schwein by Rita Newman.jpg

Fisolen

SHOEting Stars. Der Schuh in Kunst und Design, im …

APGerman Chancellor Angela Merkel, drinks the traditional schnaps after she laid a foundation stone for a new lignite power plant near Duesseldorf, western Germany, Wednesday Aug.23, 2006. (AP Photo/Frank Augstein)

Amalthea Verlag Carl Merz/Helmut Qualtinger D…

Simpsons

  • *Mittelkärnterisch: Liesertal, Gegendtal, unteres Drautal, Villacher und Klagenfurter Becken, Metnitz-, Gurk- und Glantal, Zoll- und Krappfeld; – auch die deutschen Dialekte der heute gemischtsprachigen (vormals mehrheitlich slowenischsprachigen) Gebiete Unterkärntens gehören sprachlich zu dieser Gruppe.
  • Oberkärnterisch: Mölltal, oberes Drautal, Gailtal, Gitschtal, Weißensee-Gebiet.
  • Unterkärntnerisch: Görtschitztal, Lavanttal.

Mundart und Dialekte quer durch Österreich

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.