© Bianca da Luz

Buzz
09/26/2012

Tiffanys Club öffnet seine Pforten

Es tut sich was im Wiener Nachtleben: Party statt Frühstück bei Tiffany heißt es künftig im Hilton am Stadtpark.

Ab Donnerstag hat das Wiener Nachtleben einen funkelnden Neuzugang: Im Hilton Hotel am Stadtpark im dritten Bezirk geht um 23 Uhr der Vorhang für den Tiffanys Club auf. Herzstück ist ein mit 50.000 Swarovski-Kristallen besetzter Diamant über der Tanzfläche. Für die "Holly Golightlys" (Audrey Hepburn in dem Filmklassiker Frühstück bei Tiffany) der Nacht, wird ab 4 Uhr morgens stilecht zum Film, der auf der Leinwand läuft, ofenfrisches Gebäck und Kaffee serviert. Für die perfekte Partystimmung legt zur Eröffnung die New Yorker House-Legende Roger Sanchez auf. Auch in Zukunft wird es feinste Klänge von DJs aus der ganzen Welt geben. Am Freitag macht die Ibiza World Club Tour (etwa mit Felice) halt im Tiffanys und am Samstag legt "Syke’n’Sugarstarr" auf. Geöffnet hat der Tiffanys Club Donnerstag bis Samstag ab 21 Uhr (3., Landstraßer Hauptstraße 2) .

Wieder da

Einen Grund zum Feiern hat auch der Morisson Club in Wien-Margareten. Seit dem 20. September muss das Morisson-Team nicht mehr ins Exil am Karlsplatz Project-Space ausweichen, sondern darf seine Gäste wieder wie gewohnt an der Rechten Wienzeile begrüßen. Vorangegangen waren Streitigkeiten mit der Nachbarschaft, die die Morisson-Betreiber schon länger beschäftigen. Der bisherige Höhepunkt war im Frühling ein Bescheid vom Magistrat der Stadt Wien samt Musikverbot. Trotz penibler Einhaltung der Lärmschutzbestimmungen, einer verplombten Musikanlage und zwei Gutachten durch einen beeideten Sachverständigen sah sich das Magistrat unbeirrt im Recht und verweigerte die Herausgabe der Musikanlage. Vier Monate später die erlösende Nachricht: Der Bescheid wird zurückgezogen und das Morisson kann wieder den Betrieb aufnehmen (5., Rechte Wienzeile 2a) .

 

Auf Pause

Einziger Wermutstropfen dieser Tage ist die Zwangspause für die Pratersauna. Hier gab es ebenfalls Ärger mit der Magistratsbehörde. Wegen strengerer Dezibelauflagen muss die Musikanlage plombiert werden. Um neuen Ärger zu vermeiden, wird auch eine Lüftung eingebaut. Damit alles schneller über die Bühne geht, entschloss man sich für eine Pause im September. Die Betreiber hoffen, rechtzeitig zum Waves Vienna Festival am 4. Oktober wieder aufsperren zu können.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.