Ratten kitzeln für die Wissenschaft

Neue Fundstücke aus dem Internet: Lachende Nager, diebische Lamas, glückliche Ziegen, jamaikanische Gurken und ein bisschen Plutonium.

An der Berliner Humboldt-Universität werden Ratten im Dienst der Wissenschaft gekitzelt. Klingt schräg, ist aber ziemlich interessant. Was auch immer in diesem Kübel war, es muss lecker gewesen sein - nicht nur für das Lama, auch für das bestohlene Kind. Hier sieht man in Zeitlupe, was passiert, wenn man sich am Bahnsteig zu sehr auf sein Smartphone konzentriert und nicht merkt, dass der ankommende Zug jede Menge Schnee aufwirbelt. Das Spiel Leben ist der Inhalt dieses Tutoriums. Wie viele Levels man durchlaufen muss ist unklar, was danach passiert ebenso. Noch nie wurden einem die Vorteile von Gurken in coolerem Slang nähergebracht als durch diesen Jamaikaner. Als kleines Mädchen ein Eis von diesem Eisverkäufer zu bekommen, ist gar nicht so einfach. Am besten immer gute Miene zu diesem Spiel machen. Ein Ziegenbock hat eine ziemliche Freude mit einem Ball, der über einem Feldweg an einer Schnur aufgehängt wurde. Ziemlich coole Geräusche gibt dieser zugefrorene See von sich. Klingt fast wie ein Kampf mit Laserkanonen. "Mach die Welle!" wird in diesem chinesischen Schwimmbad auf andere Weise ausgeführt als man es vielleicht aus dem Stadion kennt.
  Die Geschichte, die Eigenschaften und die Fähigkeiten von Plutonium sind faszinierend, aber sehr gefährlich. Im Angesicht einer geifernden Riesenschlange muss man erst mal so cool bleiben, wie dieser Mann – und am besten auch so schnell sein. Welche Orte auf der Welt erreicht man derzeit am schwierigsten? Berggipfel stehen auf dieser Liste ganz oben, inklusive Überlebensstatistik. Die Bewegungen von Jo-Jo-Akrobat Evan Nagao sind fast schon zu schnell für die Kamera. Bei einem Wettbewerb sorgt er für Begeisterungsstürme im Publikum. Paarungsbereite Mobularochen springen gerne aus dem Wasser und lassen sich auf die Oberfläche klatschen, um potenzielle Partner zu beeindrucken. Ein fantastisches Schauspiel. Zwei absolute Profis im Spielhallen-Hit "Dance Dance Revolution" liefern sich einen freundlichen Wettkampf. Sifakas sind Lemuren, die sich am Boden seitwärts springend vorwärts bewegen. Das liegt an der Länge der Gliedmaßen der Tiere und sieht großartig aus. Wie konnte dieses Auto in ein Hausdach krachen? Mehrere Videoperspektiven zeigen es. Garantiert schwindelfrei müssen jene Arbeiter sein, die an senkrechten Felswänden in China Wanderwege errichten. Beim Einsturz einer Hängebrücke innerhalb des Hyatt Regency Hotels in Kansas City 1981 starben 114 Personen. Hier wird erklärt, wie ein kleiner Fehler ein Desaster verursachte. Hast du schon einmal einen vollautomatischen Violinenspieler gesehen? Klingt beinahe wie eine Orgel. Ein Lied über die wahrscheinlich freundlichste Konversation aller Zeiten auf Facebook: „I really, really, really like this Image“ Dieses hilfreiche Video beantwortet ganz einleuchtend die Frage, ob man von der CIA gehackt werden kann. Bei diesem unglaublichen Kartentrick glaubt man, das Portal zu einer anderen Dimension gesehen zu haben. Nach ein paar Mal gemeinsam Zähneputzen einen Heiratsantrag machen, ist einfach zu schnell. Dennoch fantastischer Tonschnitt. Golfer Justin Thomas gelingt ein unglaubliches Hole-in-One. Mit nur einem Mal Aufspringen hüpft der Ball direkt ins Loch. Aus der Sicht einer Infrarotkamera sehen die Landschaften von Oregon aus wie von einem fremden Planeten. Dass aus diesem Autowrack noch irgendwas herauszubekommen ist, wäre schon erstaunlich genug. Aber dass man damit noch fahren kann… Bei einer Verkehrskontrolle beginnt ein US-Amerikaner zu jonglieren, um den Polizisten zu beweisen, dass er nüchtern ist. Der slowenische Skifahrer Filip Flisar hatte irgendwann wahrscheinlich genug vom Anstellen bei Liften und fährt seitdem mit einem Jetpack am Rücken. Dieser Polizist traut seinen Augen nicht, als ein von einem Kind gesteuerter sowjetischer Kleinbus in einem sehr skurrilen Werbespot über ihn springt. Ein paar Finnen statten einen Baumstamm mit einem Sattel aus, um im Griff eines Harvesters zu Rodeoreitern in luftiger Höhe zu werden. Warum wundert es irgendjemanden, dass Elefanten so intelligent sind, um mit den Schranken eines Bahnübergangs zurechtzukommen? Wie sagt man so schön: Bellende Hunde beißen nicht. Hier der beste Beweis, dass Hunde manchmal nicht wirklich kämpfen wollen. Einen äußerst pittoresken Radausflug erlebt dieser Mountainbiker – mit Betonung auf "Flug". So sieht es aus, wenn man in letzter Sekunde noch ein Basketballspiel entscheidet. Hoffentlich ist der Scorer nicht erdrückt worden. Und noch einmal wird ein Basketballmatch mit der Schlusssirene entschieden. Am Südpol wird Volleyball gespielt. Nette Tour durch die Amundsen-Scott-Forschungsstation in der Antarktis. Dieser ferngesteuerte Spielzeuglaster macht Lärm, blinkt mit seinen Lichtern und fährt über den Tisch – außerdem hält er eine süße Überraschung bereit. Ein imposanter Anblick. Ein majestätischer Bogen auf einem Eisberg stürzt in sich zusammen. Wer demnächst mal mit einer großen Lernaufgabe konfrontiert ist, sollte sich dieses Video zur Einstimmung ansehen.
(futurezone) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?