Buzz
05.12.2011

"Popstars": BFF oder Kilmokit?

Zwei Bands wurden im Rahmen der PULS-4-Sendung "Popstars" zusammengestellt. Wer gewinnt, entscheidet das Publikum im heutigen Live-Finale via Televoting.

Die Diktion ist ein wenig gewöhnungsbedürftig. "Boys" und "Girls" treten laut offizieller Presseaussendung heute Abend an, um auf PULS 4 "Popstars" zu werden. Oder anders gesagt: "Boy- oder Girlband lautet die alles entscheidende Frage!"

Hunderte Bewerber wurden in den letzten Monaten gecastet, 19 durften in das sogenannte Bandhaus einziehen. In der Finalshow sind noch acht übrig. Vier weibliche Kandidaten - sie sind Anwärterinnen auf eine Mitgliedschaft in der Band BFF - und vier männliche, die gerne in einer Band mit dem originellen Namen Kilmokit mitmachen möchten. In einem ersten Schritt werden die endgültigen Bandmitglieder ermittelt, dann wählt das Publikum eines der beiden Projekte zur Siegerband. Zu gewinnen gibt es 100.000 Euro und einen Plattenvertrag.

Das Castingformat "Popstars" lief jahrelang in Deutschland, bevor es heuer erstmals nach Österreich exportiert wurde. Die Quoten waren in den letzten Jahren immer schwächer geworden; ProSieben setzt diesen Herbst lieber auf die neue Show "The Voice Of Germany". Medienberichten zufolge führt "Popstars"-Macher Detlef D! Soost aber bereits Gespräche über eine Neuauflage im Frühling.

Keine 2. Staffel

Überwältigender Erfolg war "Popstars" auch in Österreich nicht beschieden: Die Halbfinalfolge am vergangenen Sonntag interessierte nur 90.000 Zuschauer. Bei den 12- bis 49-Jährigen lag der durchschnittliche Marktanteil der bisherigen Sendungen bei 6,1 Prozent, bei den 12- bis 29-Jährigen immerhin bei 10,2 Prozent. Konkrete Pläne für eine zweite Staffel gibt es laut PULS 4 derzeit nicht. Man "denke aber natürlich trotzdem immer über eine Fortsetzung erfolgreicher Showformate nach".

Wie zum Beispiel "Austria's Next Topmodel". Am 12. Jänner startet der österreichische Privatsender eine neue Staffel seines Erfolgsformats. Moderiert wird sie wieder von "Germany's Next Topmodel"-Absolventin Lena Gercke, die für die vierte Staffel folgende Devise ausgibt: "Im letzten Jahr haben wir bereits alle Rekorde gebrochen. Doch dieses Jahr wollen wir noch mehr!" Und Juror Atil Kutoglu hat "besonders hohe Erwartungen an die neue Staffel. Die Latte zum letzten Jahr liegt sehr hoch".
Die Girls können's sicher kaum erwarten.