© Screenshot: Youtube/Red Bull

Virales Video
08/28/2015

Diese Freerunner stellen die Welt auf den Kopf

Mit trickreichen Videos und optischen Täuschungen verblüffen Jason Paul und Pasha Petkuns im Internet.

von Peter Temel

Was sie als Profi-Freerunner leisten, bringt die Zuseher schon im "Normalmodus" zum Staunen. Parkour-Laufen alleine reicht für Jason Paul und Pasha Petkuns allerdings schon lange nicht mehr. Sie arbeiten mit ausgeklügelten Tricks und optischen Täuschungen, um das menschliche Auge vollends zu verwirren. 2012 hat Jason Paul eine riesige Rube-Goldberg-Maschine in Szene gesetzt - nur um am Ende des Clips einen Fernseher einzuschalten. 7 Millionen Klicks bekam die aufwändige Kettenreaktion. Im Vorjahr nahm der gebürtige Frankfurter seine "Jump 'N' Run"-Fähigkeiten wörtlich und spielte ein eigenes, reales Videospiel durch, noch dazu auf einem fahrenden Zug.

Jetzt hat Jason Paul gemeinsam mit seinem lettischen Kollegen Pasha Petkuns einen Clip veröffentlicht, in dem sie voll auf optische Täuschungen setzen. Wie Astronauten schweben sie durch ein Einfamilienhaus, der eine hüpft dem anderen aus dem Mund und Pasha fängt Jason mit dem Handy ein. Die spektakulären Stunts fanden allesamt so vor der Kamera statt - ohne digitale Tricks. Als Jason Paul die Bilder gesehen hat, war er oft selbst erstaunt über die Effekte, wie er im Making Of auf der Red-Bull-Website erklärt.

Rube Goldberg" und "Arcade Run

Eine Kettenreaktion mit Freerunning:

Super Mario wäre neidisch:

21 Optische Täuschungen

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.