Breakdance meets Bach im Burgtheater

Anfang November macht die Show "Flying Bach" Halt in Wien: Breakdancer tanzen zu klassischer Musik von Johann Sebastian Bach.


Zwei Welten treffen Anfang November im Burgtheater aufeinander: Breakdancer werden zur klassischen Musik von Johann Sebastian Bach performen. "Red Bull Flying Bach" nennt sich das Format, das bereits in mehreren europäischen Städten mit Jubel begrüßt wurde, zum Beispiel in ...

Zum Durchklicken ... ... der Royal Danish Academy of Music Concert Hall in Kopenhagen, Dänemark. Auch in Wien werden die 4-fachen Weltmeister im Breakdance, die "Flying Steps", auf der Bühne zeigen, wie Bach mit zeitgenössischem Tanz interpretiert werden kann. Sie arbeiteten mit einem bekannten Opernregisseur zusammen, nämlich ...

In Wien wird die Show vom 5. bis 6. und 12. bis 13. November zu sehen sein.  ... Christoph Hagel (im Bild), der sich im Rahmen von "Flying Bach" in neue Gefilde vorwagte. In Düsseldorf sorgte das Programm für ausverkaufte Konzerthallen. Bachs "Wohltemperiertes Klavier" wird nicht nur in Sachen Tanz aktualisiert, sondern auch musikalisch mit elektronischen Beats modernisiert. Begleitet werden die Tänzer auch am Klavier. Das Projekt wurde dafür bereits mit dem ECHO Klassik Sonderpreis ausgezeichnet. Die Subkultur des Breakdancens, die meist im urbanen Raum stattfindet, wird durch das Setting in Theatern und klassischen Konzerthallen in einen hochkulturellen Kontext gebracht. Gegensätze ziehen sich an: Hebefiguren und Headspins, Windmills und Co. sind bei "Red Bull Flying Bach" kein Widerspruch, sondern passen ganz im Gegenteil gut zusammen. Die meisten kennen Breakdance wohl nur von Auftritten bei Hip Hop Events, da diese Art des Tanzens eines von vier Elementen der Subkultur ist. Rap (MCing), DJing und Graffiti-Writing sind die anderen Spielarten von Hip Hop. Eine der bekanntesten Figuren beim Breakdancen ist der Air Freeze (Bild). Das B-Boying (so wurde Breakdancen ursprünglich genannt) entstand in den Siebzigern und frühen Achtzigern in New York. Oft treten ganze Breakdance-Teams  in Battles gegeneinander an. Wichtig ist es hierbei, dass der Gegner nicht berührt wird. Die größten Wettkämpfe finden beim Event "Battle of the Year" statt, wo ... ... auch spektakuläre Moves wie diese zu sehen sind. Für die Choreographie von "Red Bull Flying Bach" wurde Vartan Bassil, Flying Steps Gründer und preisgekrönter Choreograph, an Bord geholt ... Ziel war es, einzelnen Noten von Bachs "Wohltemperiertem Klavier" mit den Tanzbewegungen zu visualisieren, meinte Bassil. Die Verbindung von klassischer und moderner Musik findet sich so auch im Tanz wieder. In Wien wird die Show vom 5. bis 6. und 12. bis 13. November im Burgtheater zu sehen sein. Die Tickets sind erhältlich unter www.redbullflyingbach.at und kosten je nach Ermäßigung zwischen 11 und 39 Euro. Nach Deutschland, Dänemark, der Schweiz und der Türkei ist Österreich das fünfte Land, in dem das Team auftritt ... ... und sich wohl auch hier am Schluss verbeugen wird.

Mehr zum Thema

(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?