Beavis und Butt-Head sind zurück

Beavis und Butt-Head
Foto: © MTV Beavis und Butt-Head tragen immer noch dieselben Klamotten, ernähren sich von Fastfood und verbringen die meiste Zeit auf ihrer versifften Couch.

Am Sonntag hatten die beiden Pickelgesichter ihr Comeback auf MTV. In zwölf neuen Folgen kommentieren sie wieder popkulturelle Ereignisse.

Sie sind zurück: Beavis und Butt-Head, der Albtraum aller Mädchen und deren Mütter noch viel mehr. Seit den 1990er-Jahren hat sich nicht viel verändert. Sie tragen immer noch ihre Heavy-Metal-Shirts, wohnen in einer versifften Bude und tragen mit ihren geistreichen Kommentaren ganz wesentlich zum aktuellen Musik- und Pop-Geschehen bei. Aber wir lieben sie trotzdem!

Sonntagabend feierten Beavis und Butthead ihr großes Comeback auf MTV, wo die beiden ab nun jede Woche ab 22:40 Uhr wieder ihr Unwesen treiben werden. Auch wenn es sich hier um zwölf brandneue Folgen handelt, ist man der einfachen Animation treu geblieben.

Erfinder Mike Judge

Gründungsvater und Synchronsprecher Mike Judge wurde 1962 in Ecuador geboren und sorgte zuletzt mit der Zeichentrickserie "King of the Hill", die von 1997 bis 2009 auf Fox lief und die er mit dem "Simpsons"-Autor Greg Daniels entwickelte, für gute Unterhaltung.

"Beavis und Butt-Head" oder auch "Vollidiot und Arschgesicht", wie die Serie auf deutsch heißen würde, entstand auf Basis des von Judge gezeichneten Trickfilms "Frog Baseball". Aufgrund des phänomenalen Erfolgs der Serie legten Judge und MTV 1996 noch den Kinofilm "Beavis und Butthead machens in Amerika" nach. 1997 endete die Serie vorläufig.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?