Barbie und das "echte Leben"

first-Mariel_Clayton_-_Reci.jpg
Foto: Mariel Clayton/ www.5piecesgallery.com

Seit Jahrzehnten ist die Barbiepuppe eins der meistverkauften Spielzeuge. Mariel Clayton stellt mit ihr das "echte Leben" nach.

Die Barbiepuppe ist aus keinem Kinderzimmer wegzudenken, gilt mittlerweile als Spiezeugklassiker und ist eine der meistverkauften Puppen der Welt. Doch während Kinder damit ihre unschuldige Phantasie ausleben und meistens schöne Szenen spielen, stellt die Südafrikanische Künstlerin Mariel Clayton das "echte Leben" nach. Die 1980 in Durban geborene Clayton bezeichnet sich selbst als "Puppenfotografin mit einem subversiven Humor". Das zeigt sie auch in ihren Bildern, die mit viel Liebe fürs Detail und einer ordentlichen Portion schwarzen Humor die Gesellschaft und ihre Stereotypen kommentiert. Dabei macht sie vor nichts Halt. Liebe, Betrug, Sex, Gewalt, Drogen, Mord- und Selbstmord. Alle Facetten des Lebens fließen in die Arbeiten von Clayton mit ein.

Bilder von Claytons Kunst

Mariel Clayton - "Peace" Mariel Clayton - "Preserves" Mariel Clayton - "Complacency" Mariel Clayton - "The Empty And The Lone" Mariel Clayton - "The Philosophers Song" Mariel Clayton - "The Price" Mariel Clayton - "Unravel" Mariel Clayton - "Fake Plastic Trees" Mariel Clayton - "Into Dust" Mariel Clayton - "Barbie Comes Home To Find Ken Playing Rear Admiral Again" Mariel Clayton - "Eleanor Rigby" Mariel Clayton - "For Sendai" Mariel Clayton - "Happily Ever After" Mariel Clayton - "Norwegian Wood" Mariel Clayton - "Procrastination" Mariel Clayton - "Reciprocity (Not Big)" Mariel Clayton - "Room Three Disposable" Mariel Clayton - "Room Two Sustenance"

Die Inspiration zu ihrer Kunst findet sie nach eigenen Aussagen besonders in aktuellen Ereignissen, der Popkultur und der Musik. Ihre Bilder sollen gleichzeitig sinnvoll und sinnlos sein, die Entscheidung darüber überlässt sie dem Betrachter. Das Wichtigste für sie ist, dass ihre Bilder bei den Zuschauern Denkprozesse und Reaktionen auslösen - oder zumindest als Vorwand für einen guten Lacher dienen.

Mehr zu Mariel Clayton

Homepage: Mariel Clayton

Galerieseite: Mariel Clayton

Galerie: 5 Pieces Gallery

(KURIER / moe) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?