Al Bundy vor Schuhgeschäft verewigt

Der US-Fernsehstar Ed O'Neill wurde in Hollywood mit einem Stern auf dem Walk of Fame geehrt - in passender Umgebung.

Da wächst zusammen, was zusammengehört: Der US-Schauspieler Ed O'Neill, besser bekannt als Sitcom-Vater Al Bundy, hat sich auf dem Hollywood "Walk of Fame" verewigt. ...

Zum Durchklicken ... Sein Stern wurde am Dienstag bei einer Zeremonie auf dem Trottoir des Hollywood Boulevard eingeweiht - passenderweise vor einem Schuhgeschäft. O'Neill wurde in seiner Rolle als vertrottelter Schuhverkäufer Al Bundy in der legendären TV-Serie "Eine schrecklich nette Familie" bekannt. Bei der Zeremonie durfte freilich auch nicht Al Bundys Footballer-Pose fehlen. "Vier Touchdowns in einem Spiel!" wurde der vom Alltagstrott gebeutelte Serien-Vater nie müde zu erwähnen. Auch im realen Leben war Ed O'Neill in jungen Jahren Footballspieler. Und natürlich hatten da Fans auch das richtige Utensil zum Signieren dabei. Der 65-Jährige dankte mit den Worten: "No fans, no show, no career." Neben O'Neills echter Familie ... ... waren bei der Zeremonie auch seine beiden Fernseh-Ehefrauen anwesend: Sowohl Katey Sagal aus der Serie "Eine schrecklich nette Familie", als auch die Frau an seiner Seite aus der aktuellen Serie "Modern Family", Sofia Vergara, waren dabei. Für die ABC-Sitcom "Modern Family" hat O'Neill gerade erst seine erste Emmy-Nominierung erhalten. Von "Peggy Bundy" Katey Sagal gab's sogar ein Küsschen. Dabei war Al Bundy in der Fernsehserie (Originaltitel: "Married with children") gar nicht nett zu seiner Ehefrau. Zitat: "Wir alle müssen mit unseren Enttäuschungen leben, ich muss mit meiner schlafen." Ed O'Neills Stern ist der 2446. auf dem berühmtesten Gehsteig der Welt.
(KURIER.at, apa / tem) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?