ACREDIA entwickelt Bonitäts-Checkliste

Gute Bonität ist nicht nur eine Frage von Kennzahlen.

Acredia Versicherung AG

Acredia Versicherung AG

Gudrun Meierschitz, ACREDIA Versicherung AG, Mitglied des Vorstandes für Interne Services und Versicherungsleistung/Schaden (c) Acredia Versicherung AG

(c) Acredia Versicherung AG
  • Kreditwürdigkeit entscheidend für erfolgreiches Firmenwachstum
  • Liquiditätsmanagement schafft unternehmerischen Freiraum 

ACREDIA ist Österreichs führende Kreditversicherung. Der Versicherer offener Forderungen ist Experte in den Bereichen Bonitätsprüfung und Risiko Monitoring. Eine gute Unternehmensbonität ist laut ACREDIA ein klarer Wettbewerbsvorteil. Für eine positive Beurteilung durch die Stakeholder hat die Kreditversicherung nun eine Check-Liste zusammengestellt.

Besser sein als die anderen, um langfristig zu wachsen.

"Ohne ein Bewusstsein für potentielle Risiken und ein entsprechendes internes Controlling, haben Unternehmen gegenwärtig wenig Chancen auf Betriebsmittel- oder Investitionskredite“, bringt es ACREDIA Mitglied des Vorstandes Gudrun Meierschitz auf den Punkt. Plausible Planungskennzahlen, ein nachhaltig positiver Unternehmenserfolg, gezieltes Working Capital Management und nicht zuletzt eine aktive und transparente Kommunikation mit Banken, Lieferanten und Kreditversicherer seien ihrer Meinung nach die wichtigsten Aspekte für ein positives Rating. „Es geht um die simple Frage, was das eigene Unternehmen besser macht, als andere. Nur so kann man feststellen, ob und wie man langfristig wachsen kann“, unterstreicht Meierschitz.

Die Darstellung der Bonität als Wettbewerbsvorteil

"Die Bonität, also die Kreditwürdigkeit eines Unternehmens, ist für Unternehmerinnen und Unternehmer Chance und Risiko zugleich“, so die ACREDIA Risikoexpertin, Marina Machan. Eine aktive Informationspolitik über die eigene Bonität kombiniert mit einem klugen Liquiditätsmanagement schaffe unternehmerischen Freiraum für erfolgreiches Wachstum. Die führende österreichische Kreditversicherung ACREDIA hat einen Bonitäts-Check entwickelt:

  1. Pünktliche Zahlung: Werden eingeräumte Kreditlinien eingehalten?
  2. Operatives Ergebnis: Ist das Unternehmen nachhaltig erfolgreich?
  3. Vorausschauende Planung: Umsatz und Ertrag werden plausibel gesteuert und kontrolliert?
  4. Offene und transparente Kommunikation: Banken und Kreditversicherer werden laufend über aktuelle Jahresabschlüsse und unterjährige Zahlen informiert?
  5. Goldene Bilanzregel: Ist das langfristige Vermögen auch langfristig finanziert?

Acredia Gruppe

ACREDIA ist mit einem Marktanteil von 54 % Österreichs führende Kreditversicherung und schützt als solche offene Forderungen im In- und Ausland. ACREDIA steht im Eigentum einer Managementholding – 49 % hält die Euler Hermes AG, Hamburg und 51 % hält die Oesterreichische Kontrollbank AG, Wien. ACREDIA vereint unter einem Dach die beiden unabhängigen Marken OeKB Versicherung und PRISMA Die Kreditversicherung, mit einem Gesamtobligo von 28,9 Mrd. Euro. Der Umsatz der ACREDIA Gruppe beträgt insgesamt 87 Mio. www.acredia.at 

Ein Service von
Sponsored Content