39 Prozent denken täglich an einen anderen Job

Soziales Netzwerk (1)
Foto: Fotolia Wo ist meine Job-Alternative? 70 Prozent aller Befragten haben den Jobmarkt stets im Blick.

Die Mehrheit der Verkäufer verdient zwischen 30.000 und 70.000 Euro brutto pro Jahr.

Die Mehrheit der Verkäufer verdient zwischen 30.000 und 70.000 Euro brutto pro Jahr. Jahresgehalt? Wechselwilligkeit? Gedanken an Neuorientierung? Mitarbeiter jeder Branchen denken mehr oder weniger häufig über diese Eckpunkte nach. Die jobs Personalberatung und ihr Inhaber Peter Marsch untersuchen jährlich, wie die Antworten auf diese Fragen bei den Verkäufern und Verkäuferinne ausfällt.

364 ausgefüllte Fragebögen gingen in diesem Jahr in die Bewertung ein, die Ergebnisse im Detail: Ihr Jahresgehalt? Abgefragt wurde das Bruttojahreszielgehalt (inklusive Prämien und Überstundenzahlungen. Nicht jedoch inkludiert: Diäten, Kilometergeld, Reisespesenersatz, Firmen-Pkw) bei Zielerreichung im laufenden Geschäftsjahr. Knapp zwölf Prozent haben als Jahreszielgehalt weniger als 30.000 Euro angegeben (auch in dieser Statistik enthalten: Teilzeitbeschäftigte). Mehr als die Hälfte aller Befragten VerkäuferInnen liegt beim Zielgehalt zwischen 30.000 und 70.000 Euro. Immerhin 32 Prozent liegen darüber.

Wollen Sie sich verändern?

Hier ist das Ergebnis höchst überraschend. 39 Prozent der Teilnehmer denkt täglich (!) an eine berufliche Veränderung oder sogar an eine Neuorientierung. Weitere 22 Prozent gaben bei der Befragung an, zumindest einmal pro Woche über einen neuen Job nachzudenken. Etwa 20 Prozent machen sich zumindest einmal pro Monat Gedanken über eine berufliche Neuorientierung.

Woher nehmen?

Etwa ein Drittel der Befragten (genau: 36 Prozent) informieren sich täglich über alternative Jobangebote. Ein weiteres Drittel (33 Prozent) informieren sich immerhin noch einmal pro Woche über den Stellenmarkt. Damit sind knapp 70 Prozent der Teilnehmer regelmäßig und oft am Jobmarkt aktiv. Als Informationsquelle dienen klassische Stellenmärkte in Zeitungen und Jobportale im Internet. Auch in der Branche hört man sich gerne um

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?