Die reichsten Regionen Europas: Wien rutscht ab

Londoner Innenstadt-West bei Kaufkraftstandard erneut Spitzenreiter. Die Top Ten des Kontinents.

Spitzenreiter ist neuerlich die Londoner Innenstadt-West mit 539 Prozent an Kaufkraftstandard (zum Weiterklicken) Wenig überraschend rangiert das kleine Fürstentum auf Platz 2: Luxemburg (266 Prozent) Platz 3 belegt "Europas Hauptstadt" Brüssel (207 Prozent) Die Hansestadt mischt auch ganze vorne mit. Platz 4 geht an Hamburg (206 Prozent) Gleich dahinter auf Platz 5: Londons Innenstadt-Ost (204 Prozent) Erste osteuropäische Stadt ist auf Platz 6  Bratislava (186 Prozent) Die Region mit und um München schafft es auf den Platz 7: Oberbayern (179 Prozent) Platz 8: Ile de France (178 Prozent) Platz 9: Prag (173 Prozent) Auch eine skandinavische Stadt schafft es noch in die Top Ten: Stockholm (172 Prozent)

Auch Salzburg platziert sich vorne

Wien ist  unter den reichsten Regionen Europas im Jahr 2014 abgerutscht. Mit 158 Prozent des Pro-Kopf-BIP lag die Bundeshauptstadt nach Daten von Eurostat vom Freitag nur mehr auf Platz 17. War sie bis 2010 noch unter den zehn reichsten Regionen Europas, rutschte Wien 2011 auf Rang elf zurück, 2012 wurden keine Zahlen veröffentlicht, 2013 kam ein weiterer Abstieg auf Platz 12. Die zweitreichste österreichische Region, Salzburg, blieb im Ranking auf Platz 20 mit 152 Prozent. Vorarlberg kam auf 139 Prozent, Burgenland ist mit 89 Prozent am letzten Platz.

Spitzenreiter ist neuerlich die Londoner Innenstadt-West mit 539 Prozent an Kaufkraftstandard. Die Regionen mit dem niedrigsten Pro-Kopf-BIP waren Severozapaden in Bulgarien (30 Prozent) und Mayotte in Frankreich (31 Prozent).

(APA / sho) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?