Zur mobilen Ansicht wechseln »

Achtung, es liegen aktuell Warnungen vor:

zu warnungen

Am Nachmittag wechseln Wolken und sonnige Phasen einander ab, dazu sind besonders im Bergland, im Süden und ganz im Norden ein paar Regenschauer oder Gewitter einzuplanen. Die meisten sonnigen Phasen gibt es in Vorarlberg, im Tiroler Oberland, im Innviertel und im Südosten. Der Wind weht schwach bis mäßig meist aus West bis Nord. Die Tageshöchsttemperaturen betragen 21 bis 29 Grad. Heute Nacht: Die Nacht präsentiert sich wechselnd bewölkt, dazu gibt es vor allem zu Beginn im Bergland sowie im Süden letzte Regenschauer oder Gewitter. Zum Morgen hin ziehen dann in Vorarlberg sowie im Innviertel einzelne Regenschauer auf. Der Wind weht schwach, ab den frühen Morgenstunden im Norden und Osten mäßig aus Südwest bis Nordwest. Es kühlt auf Werte zwischen 11 und 20 Grad ab.


In Vorarlberg, im Tiroler Oberland und im Süden überwiegt zunächst oft der Sonnenschein. Am Nachmittag bilden sich einige Quellwolken und im Bergland örtlich Regenschauer oder Gewitter. Im Norden, Osten und entlang der Alpennordseite vom Tiroler Unterland ostwärts wechseln vorerst Wolken und Sonne einander ab, dabei gehen entlang der Alpennordseite sowie nördlich der Donau ein paar teils gewittrige Regenschauer nieder. Im Laufe des Nachmittages klingen die Schauer hier ab und die Sonne setzt sich immer besser durch. Der Wind kommt schwach bis mäßig, im Donauraum zeitweise lebhaft aus Südwest bis Nord. Am Morgen sind die Temperaturen zwischen 11 und 20 Grad angesiedelt, tagsüber zwischen 23 und 30 Grad.

Bitte Javascript aktivieren!